Interpellation bezüglich des Gesundheitszustands der Bürger der DG, insbesondere dem dramatischen Anstieg der Schlafstörungen und der Angstzustände, laut den Ergebnissen der nationalen Gesundheitsumfrage aus dem Jahr 2013.

[…] Schlafstörungen werden immer häufiger beobachtet. Es ist ein Symptom für eine oft vorhandene psychische Störung. Ungefähr 30 % der DG-Bürger leiden an Schlafstörungen, was auch den Landesdurchschnitt ausmacht, 2008 waren es in der DG noch 16%.

Die Gründe dafür können vielseitig sein: Stress, Überanstrengung, familiäre oder finanzielle Schwierigkeiten, Umzug, Jobwechsel, Nachtarbeit, Schichtarbeit, Zeitverschiebung etc[…]

Lesen Sie hier unsere Interpellation und die Antwort des Ministers:

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Twitter
  • email

Kommentare sind geschlossen.