Resolutionsvorschlag zur Einführung eines Betreuungsgeldes für Eltern in der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens

„Die Familie ist der Kern unserer heutigen Gesellschaft. Die Entwicklung unserer Gesellschaft hat dazu geführt, dass sich die Familienmodelle im Laufe der letzten Jahrzehnte stark verändert haben. Diese Diversität der Modelle ist auch Ausgangspunkt für viele Diskussionen, denn die Vereinbarkeit von Familie und Beruf in einer Zeit, in der Haushalte oftmals auf zwei Einkommen angewiesen sind, ist für viele von höchster Priorität.

Der Politik fällt nun die Aufgabe zu, verschiedene Betreuungsangebote zu organisieren bzw. den Eltern die Möglichkeit zu geben, freier zu entscheiden, um den einzelnen Familien diese Vereinbarkeit von Familie und Beruf im Sinne der eigenen Interessen zu ermöglichen. Es ist allerdings unumstritten, dass zuallererst das Wohl des Kindes im Vordergrund stehen sollte. Somit zählt der Spagat zwischen Familie und Beruf zu einer der Mammutaufgaben unserer heutigen Gesellschaft.“

Lesen Sie hier unseren Resolutionsvorschlag die föderalen Kammern, die Föderalregierung und die Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft zur Einführung eines Betreuungsgeldes für Eltern in der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens.

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Twitter
  • email

Kommentare sind geschlossen.