Resolutionsvorschlag zur Einführung eines Verbots von betäubungslosem Schächten […]

Seit der 6. Staatsreform sind die Regionen zuständig für den Tierschutz und das Wohlergehen der Tiere, jedoch werden immer noch Tiere in unserem Land grausam, ohne Betäubung, geschächtet – dies im Namen der Religionsfreiheit.

Lesen Sie hier unseren Resolutionsvorschlag an die EU-Kommission, das Europäische Parlament sowie die Regierungen und Parlamente der Wallonischen, Flämischen und Brüsseler Region, zur Einführung eines Verbots von betäubungslosem Schächten und der Erarbeitung einer für den Verbraucher einfach verständliche, über die Art der Schlachtung Auskunft gebende Kennzeichnung aller fleischenthaltender Produkte:

2017-03-30-PDG-Dok 178-RV-VIV-Schächten

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Twitter
  • email

Kommentare sind geschlossen.