Eine Sekte oder doch ein Klub?

Im Grenz Echo vom 17.04.2014 wur­de über den Besuch von R. Demot­te berich­tet. So hieß es: Auch Karl-Heinz Lam­bertz hat­te ter­mi­no­lo­gi­sche Beden­ken. Wäh­rend Demot­te das Wort Regi­on nicht mag, hat Lam­bertz sei­ne Schwie­rig­kei­ten mit dem Begriff Gemein­schaft. Das höre sich nach einer Sek­te oder einem Klub an, wobei es doch eigent­lich um ein „Bun­des­land“ gehe.

Für mich hört sich das nicht nur so an, nein, das ist schon sehr wahr­heits­na­he, ja es passt eigent­lich ganz gut.

Mal ehr­lich, wenn wir uns sach­lich die­ses Schau­spiel hier in der DG anschau­en, dann erken­nen wir schon Par­al­le­len… lesen Sie hier wei­ter…