Verpasste Chance für ostbelgische Politik

Die denk­bar knap­pe Mehr­heit der Koali­ti­on im Par­la­ment der Deutsch­spra­chi­gen Gemein­schaft wird sich auf eine kon­se­quen­te Linie der Oppo­si­ti­on ein­stel­len müs­sen. Die bereits in der ein­füh­ren­den Sit­zung des PDG gemach­ten Vor­schlä­ge von CSP, Vivant und Eco­lo ziel­ten auf Ein­spa­run­gen sowie Aus­ge­wo­gen­heit und damit auf den Respekt der Wahl­re­sul­ta­te ab. Das Zusam­men­le­gen des Man­dats des Par­la­ments­prä­si­den­ten und des Sena­tors stan­den dabei eben­so im Mit­tel­punkt wie die Beset­zung der Aus­schüs­se.”

Lesen Sie hier die gemei­same Pres­se­mit­tei­lung aller Oppo­si­ti­ons­frak­tio­nen zu die­sem The­ma.