WLAN und Mobilfunk Vortrag am 07. und 08.April 2016

Kurier-Wospl. EU 04-04-2016

Han­dys scha­den unse­ren Bezie­hun­gen!

Han­dys sind nicht nur schlecht für unse­re Gesund­heit, nein sie sind auch schlecht für unse­re Bezie­hun­gen. Zu die­sem Schluss kommt eine neue Stu­die der ame­ri­ka­ni­schen Uni­ver­si­tät Vir­gi­nia­Tech. Das Pro­blem: Das blo­ße Vor­han­den­sein von Smart­pho­nes beein­träch­tigt die Qua­li­tät einer Kon­ver­sa­ti­on nach­hal­tig und hat so einen nega­ti­ven Effekt auf unse­re Part­ner­schaft und den Freun­des­kreis. Man sitzt mit Freun­den am Ess­tisch, redet über den Tag und checkt neben­bei alle paar Minu­ten sein Smart­pho­ne. Oder liegt abends im Bett und schaut via Han­dy noch schnell nach, was sich in der Welt getan hat. Durch das Tele­fon ist der Kon­ver­sa­ti­ons­part­ner abge­lenkt, der Part­ner und die Freun­de wer­den dann zweit­ran­gig. Wis­sen­schaft­ler erklä­ren die­se Sze­na­ri­en so: Wir füh­len uns durch die Reiz­über­las­tung gezwun­gen, stän­dig E-Mails und Soci­al-Net­work-Pro­fi­le abzu­ru­fen. Zudem nut­zen User das Smart­pho­ne als Zugang zur Netz­werk-Welt von ober­fläch­li­chen Bezie­hun­gen. Die­ses Ver­hal­ten schirmt die Nut­zer von der Gegen­wart ab, was zu Unmut beim Part­ner, aber auch bei der Fami­lie und Freun­den führt. Die Stu­die kommt zu dem Ergeb­nis dass in Kon­ver­sa­tio­nen, in denen Han­dys genutzt wur­den, sich die Teil­neh­mer weni­ger ver­stan­den und auch weni­ger ver­bun­den fühl­ten. Bei Paa­ren mit einer engen Ver­bin­dung hat­te das Smart­pho­ne einen noch grö­ße­ren Ein­fluss auf die Gesprächs­qua­li­tät als unter Bekann­ten. Man soll­te die aktu­el­le Stu­die zum Anlass neh­men, um die Not­brem­se zu zie­hen — und öfter das Han­dy und sei­ne vir­tu­el­len Mög­lich­kei­ten unge­nutzt las­sen. Regeln wie kein Smart­pho­ne im Schlaf­zim­mer oder am Ess­tisch kön­nen dabei hel­fen. Wel­che Gefah­ren noch vom Mobil­funk aus­ge­hen, wer­den in einer Vor­trags­rei­he in der DG the­ma­ti­siert. Am 7. April in Eupen (Hotel Bos­ten) und am 8. April in St.Vith (Wie­sen­bach – Hotel Wison­bro­na) jeweils um 19:30 Uhr. Kom­men Sie vor­bei, der Vor­trag geht auf die all­ge­mei­ne Pro­ble­ma­tik ein und gibt Tipps zur per­sön­li­chen Vor­sor­ge. Der Ein­tritt ist frei.

Wei­te­re Infos unter: www.diagnose-funk.org

 

Kurier-Wospl EU 23 3